Mauersegler in Muri

Mauersegler - in der Schweiz auch Spyren gennant -  verbringen fast ihr ganzes Leben in der Luft: Hier suchen sie Nahrung, putzen und paaren sich und schlafen sogar. Nur zur Aufzucht ihrer Jungen lassen sie sich nieder.

 

Da Mauersegler oft in verschiedenartigen Hohlräumen und Nischen von Gebäuden brüten, sind sie direkt von Sanierungsvorhaben und Abbrucharbeiten betroffen. Um die Seglernistplätze an den Gebäuden künftig erhalten zu können, wurden die aktuellen Brutvorkommen in Muri von 2008 bis 2016 erfasst und im vorliegenden Seglerinventar aufgelistet.

 

Ziel dieses Standortinventars der Mauersegler in der Gemeinde Muri ist, eine möglichst vollständige Ubersicht von bestehenden Nistplätzen an den Gebäuden zu ermöglichen. Die erhobenen Daten sollen dazu dienen, bei Bauvorhaben gezielte Schutz- und Fördermassnahmen für den Mauersegler umzusetzen.

 

Eingereichte Baugesuche können mithilfe des Inventars zukünftig auf das Vorkommen von Mauerseglern am zu sanierenden Gebäude überprüft, und gegebenenfalls frühzeitig alternative Lösungen gefunden werden.

 

Kontakt:
Armin Arnold, Rigistrasse 6, 5630 Muri
056 664 35 67
armin_arnold (at) hotmail.com

Download
Standortinventar Mauersegler Muri
Mauerseglerinventar_Muri_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Mauersegler werden oft mit Schwalben verwechselt, sind jedoch mit diesen nicht verwandt. Bild: Armin Arnold

 

Beispiel für Förderung mit Nisthilfen. Bild: Armin Arnold