Jahresprogramm 2021/22


März

Freitag 19. 

35. Generalversammlung 

 

Herzlich willkommen zu unserer Jahresversammlung!
Im Anschluss an die Geschäftssitzung erwartet Sie ein Vortrag zum Thema "Quellen – vergessene und bedrohte Lebensräume" von
Marianne Rutishauser, Biologin, Pro Natura Aargau.
Kirchgemeindesaal Ref. Kirche Muri

Geschäftsteil: 19.30 Uhr

Öffentlicher Vortrag: 20.15 Uhr

 

Samstag 27.

Flechten vor der Haustüre

 

Unter der Führung von Silvia Stofer, Leiterin des Nationalen Daten- und Informationszentrums der Schweizer Flechten SwissLichens, und Gesa von Hirschheydt, Biologin und Flechtenfachfrau (beide WSL), lernen Sie einige Arten kennen, erleben ihre Formenvielfalt und erfahren etwas über ihre Biologie und Ökologie.
Treffpunkt: Bushaltestelle Rottenschwil, Hecht / Parkplatz Reussbrücke westseitig
Zeit: 14 - 16 Uhr

 

April

Donnerstag 29.  

Unkrautbekämpfung ohne Gift 

 

Auf öffentlichen Wegen und Plätzen sowie in Privatgärten werden trotz Verbot noch immer viele Giftstoffe eingesetzt. Thomas Baumann und Brigitte Bänninger vom Naturama Aargau (Artenvörderung) zeigen an konkreten Beispielen in Muri, dass es auch ohne Gift geht.

Diese Veranstaltung ist für folgende Personen geeignet: Gemeinderats- oder Kommissionsmitglieder, Mitarbeitende in Werkhof, Forst, Facility-Management oder Gartenbau sowie Privatpersonen.

Zeit: 14 – 16 Uhr
Anmeldung bis Donnerstag 15. April an info (at) namu.ch
 

Mai

Samstag   15.  

Iris sibirica, die Blumenkönigin des Reusstals 

 

Auf dieser naturkundlichen Velo-Exkursion führt Sie Josef Fischer, Biologe und Geschäftsführer der Stiftung Reusstal, zu den schönsten Iris-Wiesen zwischen Rottenschwil und Merenschwand!
Ausrüstung: Eigenes Velo
Treffpunkt: P Reussbrücke Rottenschwil-Unterlunkhofen (westseitig)

Zeit: 13.30 bis ca. 16.30 Uhr

Kosten: Erwachsene Fr. 10.-, Kinder bis 16 Jahre gratis

Ein Anlass der Stiftung Reusstal

Juni


Samstag 12.

Wald der Zukunft

 

Welche einheimischen oder fremden Baumarten werden dem Klimawandel und dem Borkenkäfer standhalten? Wie lassen sich heute schon sowohl Energieholz nutzen wie auch Totholz und Biodiversität fördern? Von Oliver Eichenberger, Revierförster, erfahren Sie im Murianer Wald mehr über Herausforderungen und Lösungen.
Treffpunkt: Forstwerkhof Muri
Zeit: 13.30 bis ca. 15.30 Uhr

 

Freitag 25.

Laubfrosch, Kammmolch und Zauneidechse

 

Seit vielen Jahren sind Mitglieder des NAMU an den jährlich wiederkehrenden herbstlichen Pflegearbeiten im Gebiet "Steirüti" beteiligt. Josef Fischer, Biologe und Geschäftsführer der Stiftung Reusstal lässt uns dieses Naturschutzgebiet von nationaler Bedeutung für einmal an einem Sommerabend erleben – kommen Sie mit!
Treffpunkt: Bushaltestelle Kappelle Rottenschwil
Zeit: 19 bis 21 Uhr

 

September

Sonntag 5.

WaldPower – Erholung, Kraft und Essen

 

Erfahren Sie von Kreisförster Rolf Fankhauser und Biologin Steffi Burger auf einem Waldrundgang Wissenswertes rund um die Themen "Freizeit" und "Gesundheit". Anschliessend bietet Ihnen Pilzexpertin Erika Flick, Muri, einen Apéro riche mit Köstlichkeiten aus dem Wald und erzählt von der Faszination des Pilzsammelns.
Treffpunkt: Waldhütte Tannenlaube in Muri
Zeit: 11 bis 13 Uhr
Ein Anlass des Muri Energie Forum

Oktober

Samstag 23.

Zupacken bitte!

 

Möchten auch Sie sich mit uns zusammen aktiv für die Natur einsetzen? Unter der Leitung von Josef Fischer, Biologe und Geschäftsführer der Stiftung Reusstal, treffen wir uns zum alljährlichen Pflegeeinsatz im Naturschutz-Gebiet "Steirüti".
8.30 bis ca. 16 Uhr    
Treffpunkt: Zieglerhaus Rottenschwil

Anmeldung bis 18. Oktober an info (at) namu.ch

Das Mittagessen wird offeriert.

 

November

Donnerstag 4.

Insekten - unsere Mitbewohner in Haus und Garten (Vortrag)

 

Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise zu den vielfach heimlichen und unbekannten Mitbewohnern in unserem nächsten Umfeld. Beat Wermelinger, Insektenforscher an der WSL, zeigt uns mit vielen Bildern die Vielfalt und Bedeutung von Insekten in unserem Garten und holt die (heimlichen) Untermieter in Wohnung und Keller ans Licht.
Ort: Refektorium, Markstrasse, Muri
Zeit: 19.30 bis ca. 21.30 Uhr

 

Februar 2022

Samstag 19.

Dem Biber auf der Spur

 

Sanduhrförmig angenagte Bäume, aufgestaute Bäche, Trampelpfade und Biberburgen – der Biber ist definitiv zurück im Reusstal! Wir begeben uns gemeinsam auf Spurensuche und erfahren,
weshalb der Biber Bäume fällt, warum er orangefarbene Zähne hat und im Winter im kalten Wasser nicht friert.

Leitung: Niklaus Peyer, Stiftung Reusstal

Treffpunkt: P Reussbrücke Rottenschwil/Unterlunkhofen westseitig

Zeit: 14 – 16 Uhr  

Kosten: Erwachsene Fr. 10.-, Kinder bis 16 Jahre gratis

Ein Anlass der Stiftung Reusstal

 

 


Weitere Aktivitäten des NAMU


 

 


Alle NAMU-Anlässe sind gratis – freiwillige Unkostenbeiträge sind willkommen.
Jahresprogramm herunterladen (PDF)